Affiliate Marketing Forum 2021 – Deutschland

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

YouTube Marketing: Die ultimative Checkliste, um deinen YouTube Kanal in die Höhe zu treiben

YouTube: Die ultimative YouTube Checkliste

Beim YouTube-ing geht es nicht nur darum, Videoinhalte hochzuladen und dann darauf zu warten, dass die Leute dein Video finden. Du musst dein Video durch verschiedene Medien und Taktiken auffindbar machen. Viele Zuschauer und Abonnenten zu bekommen ist nicht schwer, wenn du die Grundlagen richtig machst.

 

Diese Gratis YouTube Checkliste ist für dich, wenn du:

Einen YouTube-Kanal hast
noch keinen YouTube-Kanal hast, aber einen starten möchtest
Deine Videos auf Platz 1 der YouTube-Suche platzieren möchtest
YouTube als Quelle für ein Nebeneinkommen nutzen möchtest
deine Abonnenten erhöhen möchtest
Du möchtest deine Sehdauer und Zuschauerzahl erhöhen
Du möchtest mehr Zuschauer für deinen Kanal gewinnen
Du möchtest eine bemerkenswerte YouTube-Präsenz haben
Wie du das Beste aus diesem Infografik-Blogpost machen kannst:
Wenn du das Beste aus dieser Infografik herausholen willst, solltest du auch den gesamten Blogpost lesen. Er enthält alle wichtigen Punkte, die im Detail beschrieben sind. Keine Floskeln, nur umsetzbare Punkte.
Im Blogpost haben wir jeden Punkt ausgearbeitet und mit realen Analogien untermauert. Diese kleinen Beispiele werden dir helfen, das digitale Szenario konkreter zu verstehen.
YouTube Statistiken
Bummer-Alarm!

Dein YouTube-Wachstum liegt in der Anwendung von Techniken, die dein Unterbewusstsein schon lange kennt, dein Bewusstsein aber noch nicht angewandt hat. Dies ist eine Reise in zwanzig Schritten durch das Labyrinth des YouTube-Erfolgs: von A-Z.

Lange Rede, kurzer Sinn: Diese Infografik besteht aus forschungsbasierten Statistiken und 20 todsicheren Richtlinien, die dir helfen werden, deinen YouTube-Kanal in Bezug auf loyale Abonnenten, massives Engagement und die Glaubwürdigkeit deiner Marke zu vergrößern.

Lass uns beginnen.

20 todsichere Richtlinien für YouTube Marketing Erfolg:
1) Kanalaufbau #1
YouTube-Kanal-Einrichtung
Wenn du den Einstieg richtig machst, wird die Traktion folgen.

Richte deinen Kanal mit diesen 3 essentiellen Komponenten ein:

A. Kanalname:

Der Name deines YouTube Kanals sollte dem Publikum eine Vorstellung davon geben, worum es in deinem Kanal geht.

Beispiel #1: Wenn du einen Rezept-Kanal hast, ist es ratsam, Begriffe wie "Recipe", "Cooking" oder "Food" in den Kanalnamen einzufügen, damit das Publikum, das geneigt ist, mehr über das Kochen zu erfahren, unfehlbar zu deinem Kanal gelangt. Dein Publikum könnte dich nicht finden, wenn du einfach deinen Namen als Kanalnamen beibehältst.

Beispiel #2: Wenn du kein bestimmtes Kanalgenre hast, dann kannst du einen Namen wählen, der die Werte deines Kanals widerspiegelt. Hier hast du alle exzentrischen und kreativen Freiheiten für deinen Kanalnamen. Es kann alles andere als ein mittelmäßiger Name sein.

Die Benennung eines YouTube-Kanals ist dasselbe wie die Benennung eines Unternehmens. In einem Unternehmen arbeiten Markenstrategen daran, den Markennamen, das Logo und die Tagline aufeinander abzustimmen. Unternehmen stecken so viel Zeit, Kunst und Technik in die Namensfindung. Dein YouTube-Kanal ist dein eigenes Unternehmen! Warum also nicht ein wenig Mühe hineinstecken? Habe einen Kanalnamen, der sich von der Masse abhebt.

NameSprint Aktivität: Suche nach Kanalnamen von Konkurrenten. Setze dich mit einem Stift und Papier hin (oder einer Tabelle für die technisch Versierten) und schreibe Schlüsselwörter auf, die dein Kanal abdeckt. Umkreise die Wörter, die gemischt werden können. Mache ein Wortspiel. Füge ein paar Millennial-Begriffe hinzu. Nochmal, mix-and-match. Und leite einen Kanalnamen ab, der Berge versetzen kann.

Einfach gesagt, du brauchst einen aussagekräftigen Kanalnamen, der einzigartig ist. Er wird deine Entdeckbarkeit für das YouTube-Publikum erhöhen.

B. Über den Kanal:

Hilft deine Kanal-"Über"-Bio sogar dem YouTube-Algorithmus? Verdammt ja, das tut sie! Der YouTube Suchcrawler crawlt den "Über"-Abschnitt deines Kanals, die "Video-Titel", "Video-Beschreibungen", "Video-Tags" und jede Aktivität, die nicht anonym ist.

Das Crawlen der "Über"-Sektion deines Kanals hilft YouTube zu verstehen, worum es in deinem Kanal geht. YouTube tut dir im Gegenzug einen Gefallen, indem es dein Video den YouTube-Suchern zeigt, die nach den Begriffen suchen, die du bereits in deinem Kanal "About", Videotitel, Beschreibung und Tags erwähnt hast.

Aber achte darauf, dass du die Keywords nicht vollstopfst! Versuche, ein klares und ehrliches Kanal-"Über" zu schreiben. Deine Channel "About" Bio kann aus den Themen bestehen, die du in deinen Videos besprichst.

Beispiel #1: Wenn du einen Tutorial- oder Tipps-Kanal hast, sollte dein "Über"-Abschnitt die Themennamen (wenn möglich Episodennamen), deinen Hintergrund, der deine Glaubwürdigkeit als Mentor bestätigt, deine Geschichte (was dich dazu gebracht hat, diesen Kanal zu starten) und dein Wertversprechen (was deinen Kanal zu dem Besten macht) erwähnen.

Schreibe ein einzigartiges Wertversprechen. Erkläre, warum die Leute dein Video anschauen sollten und nicht das deiner Konkurrenz. Erkläre klar und deutlich den Wert, den dein Publikum durch das Ansehen deiner Videos erhält.

Kurz gesagt, stelle sicher, dass du eine informative Beschreibung schreibst, die auch wichtige Keywords enthält, die die Bedeutung deines Kanals widerspiegeln.

C. Kanal-E-Mail:

Wenn dein Kanal mehr als 10.000 Abonnenten hat, könnten Produktfirmen und Markensponsoren versuchen, dich für gesponserte Inhalte zu erreichen. Eine solche Gelegenheit willst du dir sicher nicht entgehen lassen.

Deine Kanal-E-Mail ist das Tor, um dich mit deinem Publikum zu vernetzen und durch potentielle Markendeals Geld zu verdienen. Achte also darauf, dass du deine E-Mail-ID angibst, denn sie hilft deinem Publikum und Marken/Sponsoren, dich zu kontaktieren. Das kann deinem Geschäft enorm helfen zu wachsen.

Die Kanal-E-Mail-Funktionen von YouTube erlauben es dir, mehr als eine E-Mail-Adresse hinzuzufügen. Du kannst also mehrere E-Mail-Adressen hinzufügen, um sicherzustellen, dass du keine dieser Gelegenheiten verpasst.

2) Kanal-Einrichtung #2
YouTube Kanal Einrichtung
A. Logo:

Habe ein individuelles Logo für deinen Kanal. Es sollte die Werte und Inhalte deines YouTube Kanals widerspiegeln.

Engagiere einen professionellen Illustrator oder Grafikdesigner, um das Logo für deinen Kanal zu entwerfen. Wenn du anfangs kein Budget für ein Logo hast, versuche dein Logo kostenlos in Canva zu erstellen.

Bevor du dich in die Logoerstellung stürzt, solltest du dir die grundlegenden Konzepte für deine Marke zurechtlegen. Lies diesen Leitfaden, um einen Einblick zu bekommen, was ein hervorragendes Logo ausmacht.

B. Soziale Widgets:

Füge Links zu deinen Social Media Accounts ein - Facebook, Instagram, Pinterest, Snapchat, etc. Dies wird dem YouTube-Publikum helfen, dich auf einfache Weise zu erreichen.

Wenn dein Publikum auf deiner Instagram- oder Facebook-Seite landet und es liebt, dann hast du gerade einen treuen Follower (Bewunderer) eingesackt. Daher helfen Social Widgets dabei, deine Social Media Reichweite und dein Engagement zu steigern.

C. Channel Art:

Das Hinzufügen von Channel Art zu deinem Profil unterstützt dein Channel Branding enorm. Achte darauf, dass es mit den Werten deines Kanals und den Einblicken, die du anbietest, übereinstimmt.

Power-Tipp: Ändere die Channel Art einmal im Monat.

D. Channel Trailer:

Stell dir vor, du betreibst einen YouTube-Kanal, der verschiedene Themen abdeckt (wie Vlogging oder Interviews). Wenn Besucher nun auf deine YouTube-Startseite kommen und deinen Kanal-Trailer sehen, der ihnen eine kurze Idee gibt, warum sie deine Videos anschauen sollten, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie dich sofort abonnieren.

Ein Kanaltrailer ist ein genialer Weg, um den Besuchern zu zeigen, worum es in deinem Kanal geht. Mach den Haken richtig, indem du ein Channel Trailer Video hast, das beeindruckend, kreativ oder unterhaltsam ist und nichts anderes als wertvoll.

3) Videotitel, Beschreibung und Tags
Videotitel, Beschreibung und Tags
A. Video Title:

Es ist sehr ratsam, dass dein Videotitel Keywords enthält, nach denen deine Nischenzielgruppe suchen könnte. Außerdem solltest du den Namen deines Kanals in alle deine Videotitel einbauen.

Power-Hack: Versuche den "Dateinamen" des Videos umzubenennen, bevor du das Video hochlädst. Zum Beispiel: Wenn es in deinem Video darum geht, dass du über das Google Headquarter vloggst und der bestehende Dateiname ist: "20120.mp4.", dann versuche es in einen richtigen Namen wie "Vlog_GoogleHeadquaters_The20Media" umzubenennen. So kann sich YouTube auf dein Zielkeyword konzentrieren und leicht nachvollziehen, worum es in deinem Video geht.

B. Videobeschreibung:

Der YouTube Algorithmus crawlt deine Videobeschreibung. Dies ist einer der Wege, um zu erfahren, worum es in deinem Video und auf deinem Kanal geht. Daher solltest du die richtigen Signale an den YouTube-Algorithmus senden. Das kannst du tun, indem du relevante Informationen in deine Videobeschreibung einfügst.

Du kannst genaue Keywords finden, indem du den "SORT BY" Filter benutzt und "Beliebteste" auswählst. Als nächstes wählst du ein Video aus, das die meisten Aufrufe hat. Untersuche den Titel, die Beschreibung und die Tags (verwende die Chrome-Erweiterung VidIQ, um versteckte Video-Tags zu sehen) dieses Videos. Erkenne die Keywords, die in diesem beliebten Video verwendet werden.

Erstelle als nächstes eine Liste der Keywords. Finde nun das treffendste Keyword aus der Liste und verwende dieses Keyword in deiner Videobeschreibung und im Titel.

Verwende Tools wie Googles Keyword Planner, MOZ, Ahrefs, Ubersuggest, etc. um die besten Keywords zu finden.

Hier ist die Checkliste der Inhalte, die in deiner Beschreibung enthalten sein sollten:

- Eine Zusammenfassung deines gesamten Videos. Dies sollte auch das Key-Focus-Keyword enthalten, das du gefunden hast

- Füge Zeitstempel ein. Das hilft dem Zuschauer, einen Einblick in das zu bekommen, worüber du sprechen wirst. So wie der Terminkalender bei Ereignissen, so ist es auch mit den Zeitstempeln bei Videos.

- Über deinen Kanal oder die Dienstleistungen, die du anbietest

- Links zu deinen Webseiten

- Links zu deinen Social Media Profilen

Power-Tipp: Wenn du möchtest, dass dein Video auch bei Google auf Platz 1 landet, dann befolge diese Schritte:

Suche nach deinem Keyword in Google

Wenn in den Suchergebnissen Videos angezeigt werden, dann leite auf diese Videos um. Analysiere den Titel, die Beschreibung und die Tags dieses Videos. Wiederhole den gleichen Prozess der Keyword-Suche, den du zuvor gemacht hast

Optimiere die Details deiner Videobeschreibung rund um die Keywords dieser beliebten Videos

Stopfe die Keywords nicht voll. Verfeinere und verwende Keywords, die ein hohes Suchvolumen haben. (Verwende die bereits erwähnten Keyword-Recherche-Tools)

C. Video Tags:

Es verstößt gegen die Richtlinien von YouTube, irrelevante Tags in den Video-Tag-Bereich zu packen. Füge also Tags ein, die hoch relevant und spezifisch für dein Video sind. Du könntest auch die falsch geschriebenen Keywords als Tags einfügen, da sich viele Leute bei der Suche vertippen.

Um zu sehen, welche Tags deine Konkurrenten verwenden, kannst du die Chrome-Erweiterung VidIQ nutzen.

4) YouTube-Analyse
YouTube-Analyse
Nutze die Macht von Analytics, um deinen YouTube-Kanal zu vergrößern. Die Analyse deiner aktuellen YouTube-Datenmetriken wird dir helfen, dich zu verbessern und die Fehler, die du machst, zu korrigieren. Je mehr du deinen Videoinhalt und Kanal optimierst, desto mehr Abonnenten kannst du einsacken.

Wenn du eine fortgeschrittene Analyse machen willst, um deinen Kanal zu wachsen und zu verwalten, dann benutze diese 2 Tools: TubeBuddy und vidIQ.

TubeBuddy hat tolle Funktionen wie - 10 Bulk Processing Features, 14 Video SEO Features, 6 Promotion Features, 18 Productivity Features und 14 Data & Research Features.

VidIQ, hilft dir, die organische Reichweite zu maximieren, effektiv mit Influencern zu interagieren, soziale Konversationen zu verfolgen, relevante Inhalte zu erstellen und die Zusammenarbeit zu fördern.

Nimm diesen kostenlosen Kurs, um loszulegen.

5) Publikumsbindung
YouTube-Publikumsbindung
YouTube begünstigt dich, wenn die Leute länger bei deinen Videos bleiben. Bemühe dich um eine längere Verweildauer. Erstelle Inhalte, die das Publikum fesseln.

Wenn die Zuschauer immer wieder von deinen Videos abspringen, sieht YouTube das so: "Den Zuschauern gefällt dieses Video nicht besonders, deshalb soll es weniger in ihrem Feed erscheinen."

Aber auf der anderen Seite, wenn die Zuschauer dein Video bis zum Ende anschauen, fördert YouTube dein Video, indem es oft im Feed der Zuschauer erscheint. Ist das nicht großartig?

Behalte also dein Publikum so lange wie möglich. Der einzige Weg, um Zuschauer zu binden, ist es, Inhalte zu erstellen, die extrem wertvoll, kreativ und ansprechend/unterhaltsam sind.

6) End Screen Annotations
YouTube Endscreen-Anmerkungen
Endscreen-Anmerkungen helfen dem Nutzer, die gewünschten Call-to-Actions auszuführen, wie z.B. ein Abonnement, eine Umfrage zu beantworten oder zu einem vorgeschlagenen Video zu gehen. Diese Funktion kann deine Videoaufrufe potenziell sofort steigern.

Öffne die Videoseite in YouTube Studio beta -> Wähle eines deiner Videos aus -> Wähle im linken Menü Editor -> Wähle Endbildschirmkommentar hinzufügen.

Du kannst auch eine Endscreen-Anmerkung anpassen, indem du eine Vorlage anwendest. Das ist super einfach, spart dir eine Menge Zeit und hilft dir dabei, deinen Markennamen in den Köpfen deiner Zuschauer zu etablieren.

7) Video Qualität
YouTube Video Qualität
Wenn es um das Thema "Videoqualität" geht, tauchen viele Ausreden auf - vor allem viele Ausreden bezüglich des Budgets. Um dieses Dilemma zu vereinfachen, empfehlen wir dir 3 Kanäle, die tatsächlich tonnenweise Tutorials zum Thema "Wie mache ich ein Low-Budget-Video/Podcast?" haben.

Hier sind unsere Top-Favoriten-Kanäle, die dir beibringen, wie du mit deinem definierten Budget ein tolles Video machen kannst:

Video Influencers - Lerne hier.
Think Media - Lerne hier.
Justin Brown - Primal Video - Lerne hier.
Power Tip: Kit hilft dir zu wissen, mit welchem Budget beliebte Creators ihre Videos erstellen. Außerdem kannst du dieses Budget Videozubehör direkt bei Amazon bestellen! Besuche dein Budget Repository hier.

Strebe an, mindestens ein 1080p HD Video zu erstellen. Versuche, in ein ordentliches Kamera-Setup zu investieren. Es zahlt sich immer aus, eine stellare Videoqualität zu haben.

Kurz gesagt, die Investition in eine gute Ausrüstung ist eine wertvolle Investition. Deine Zuschauer werden von der kristallklaren Qualität deines Videos begeistert sein. Dies wird dir auch automatisch helfen, die Zuschauerbindung zu erhöhen.

8) Videolänge
YouTube Videolänge
"Videolänge" ist für viele Creators ein Diskussionsthema gewesen. Und weißt du was? Es lohnt sich, diese Debatte zu führen!

Laut einer umfangreichen Studie von Backlinko schneiden längere Videos in Sachen YouTube SEO besser ab als kürzere Videos. Es ist ratsam, ein langes Video zu haben, da es ausreicht und die Kriterien der Zuschauerbindung verbessert.

Aber wie entscheidest du, dass dein bestimmtes Video länger oder kürzer sein sollte? Nun, um ehrlich zu sein, gibt es kein Geheimrezept für Videolängen. Versuche, Videos mit unterschiedlichen Videolängen zu erstellen. Verfolge außerdem in deinen Analytics, welches Video gut performt - das längere oder das kürzere.

Vor allem aber solltest du sicherstellen, dass dein Kanal Videos in allen Längen und speziell für verschiedene Arten von Zielgruppen hat.

9) Konsistenter Upload-Zeitplan
YouTube Upload-Zeitplan
Konsistenz ist besser als ein Cameo. Vergraule dein Publikum nicht.

Stell dir vor, du lädst jeden Tag einmal pro Woche 7 Videos hoch und lädst in den kommenden 5 Monaten kein einziges Video hoch. Das wird zweifelsohne deine Abonnenten und das Engagement deines Publikums verringern.

Ja, es ist nicht zwingend notwendig, jeden Tag ein Video hochzuladen (nicht jeder ist GaryVee). Aber als Creator sollte es deine Bereitschaft und Ausdauer sein, mindestens ein Video pro Monat hochzuladen. YouTube bevorzugt Creators, die konsequent hochladen.

"Wenn du nicht planst, planst du zu scheitern." - Benjamin Franklin

Du musst unermüdlich weiter posten, Leute kreativ ansprechen und deine Videostrategien überarbeiten. Je mehr du hochlädst, desto mehr Nutzen ziehst du daraus. Erstelle einen monatlichen oder jährlichen Content-Kalender und plane ihn später mit Tools wie TubeBuddy oder der kostenlosen Funktion von YouTube - Premieren.

10) Die ersten 15 Sekunden
YouTube Erste 15 Sekunden
Die ersten 15 Sekunden deines Videos werden mit Sicherheit darüber entscheiden, ob dein Publikum sich mit deinem Video beschäftigt (es bis zum Ende anschaut) oder nicht. Stelle also sicher, dass die ersten 15 Sekunden deines Videos nichts als spektakulär sind.

Du kannst die Zuschauer an dich binden, indem du eine Zusammenfassung des Videos gibst oder dein Endergebnis zeigst. Das wird die Leute dazu bringen, sich das ganze Video anzusehen. Hier sind einige Richtlinien, wie du deine ersten 15 Sekunden beginnen solltest:

Ein kreatives Video-Intro (<6 Sekunden)
Stelle dich auf möglichst kreative Weise vor.
Eine Antwort darauf, wie dein Video dem Zuschauer helfen wird. Erkläre ein bestehendes Problem und wie dieses Video eine praktikable Lösung bieten wird.
Wenn es sich bei deinem Video um einen Vlog handelt, dann kannst du in diesen 15 Sekunden erste Einblicke in das Video zeigen.
Kündige Giveaways oder Überraschungen an.
Personalisiere das Video, indem du das Wort "DU" in diesem Video verwendest. Der User soll sich mit dir verbinden können. Stelle sicher, dass alles, was du sagst, wirklich aus der Bereitschaft heraus ist, deinen Zuschauern zu helfen, aufzublühen.
Um die Aufmerksamkeit und das Engagement der Zuschauer in den ersten 15 Sekunden und für den Rest des Videos zu gewinnen, musst du "Wertvolle und ethische HOOKS" schaffen. Das kannst du erreichen, indem du dich stark auf deine Content-Strategie konzentrierst. Das wird nicht über Nacht passieren. Ein wirklich wertvoller Hook wird das Ergebnis von aufeinanderfolgenden kreativen Strategien sein.

Deine Videos mögen zu diesem Zeitpunkt noch nicht überzeugend sein, aber du wirst es definitiv schaffen, einflussreiche Videos zu haben, wenn du beim Aufbau kreativer Strategien, beim Schreiben und bei der Ausführung konsequent bleibst.

Zuschauer, die deine Videos immer wieder interessant finden, werden eher ihren Freunden davon erzählen und so steigt deine Fanbase. Deine Zuschauer werden ausnahmslos kostenloses Empfehlungsmarketing betreiben, wenn sie dein Video wirklich lieben.

11) Upload-Vorgaben
YouTube Upload Defaults
Nun, Videobeschreibungen sind entscheidend für die SEO deines Videos. Aber jedes Mal die gleichen Webseiten oder Social Media Details zu erwähnen, kann mühsam sein. Um dir Zeit zu sparen, hat YouTube eine Funktion namens "Upload Defaults".

Diese Funktion erspart dir eine Menge Zeit beim Schreiben von Standardtexten für die Beschreibung. Gehe zu > Creator Studio > Channel > Upload Defaults. Stelle sicher, dass du die "Upload Defaults"-Funktionen nutzt: - Beschreibung, Tags, Kategorie, Kommentare & Bewertungen, Videosprache und CC.

Mit der "Upload Defaults" Funktion kannst du eine gemeinsame Beschreibung (wie eine Website, deine Social Media Links und deinen Kanal über) für alle Inhalte einfügen, die du jedes Mal in deinen Videos eingegeben hast.

Beispiel: Wenn du einen Food-Kanal hast, kannst du allgemeine Tags wie Food-Rezepte, Rezepte, gesund, Lifestyle, Gerichte, Dinner-Rezepte, Frühstücks-Rezepte, Koch, Kochen, Chefkoch, Kochshow, etc. einfügen.

Zeit, noch etwas Zeit zu sparen? Lass uns weiter machen.

12) Video Playlists
YouTube Video-Playlists
Ordne verwandte Videos in Playlists an. Dies soll den Zuschauern helfen, mehr von ihren gewünschten Inhalten an einem Ort zu konsumieren. Eine Video-Wiedergabeliste hilft dir auch, die Zuschauerbindung (die Verweildauer deines Videos) zu erhöhen.

Ein Beispiel: Angenommen, du betreibst einen Kanal für Fotografie-Tipps, dann kannst du verschiedene Playlists mit Videos für DSLR, iPhone, Vlogging, AMA-Sessions und alles, was sich möglicherweise zusammenfassen und kategorisieren lässt, erstellen.

Achte also darauf, dass du Videos ähnlicher Genres in Playlists zusammenfasst!

13) Angepasste Thumbnails
Benutzerdefinierte YouTube Vorschaubilder
Erstelle kreative und prächtige (nicht clickbaity) Thumbnails für jedes Video.

Beispiel: Angenommen, du hast einen Yoga-Kanal und du hast ein Video zum Thema "Surya Namaskar". Wenn nun jemand nach "Surya Namaskar" sucht, erscheint dein Video auf Platz 1 der YouTube Suchergebnisse. Aber auf welches Ergebnis klicken die Betrachter? Dein Video oder das Video eines anderen Kanals? Der Nutzer klickt auf das Video des anderen Kanals, weil dessen Thumbnail prägnanter, kreativer und magnetischer war. Obwohl du auf Platz 1 der YouTube-Suche stehst, entscheiden sich die Zuschauer für die Videos der anderen Kanäle, da diese kreative Vorschaubilder haben.

Der Prozentsatz der Leute, die auf dein Video/deine Website klicken, wird als Click-through-rate (CTR) bezeichnet. Je höher deine CTR, desto besser. YouTube steigert das Video, das eine höhere CTR hat (das von den Nutzern am meisten angeklickt wird). Ebenso senkt YouTube deine Rankingposition, wenn die Zuschauer dein Video in den Suchergebnissen überspringen.

Stelle also sicher, dass du kreative und angepasste Thumbnails für alle deine Videos erstellst! Wenn du keine Ahnung von Design hast, kannst du hier einfach und KOSTENLOS Thumbnails entwerfen: Canva

14) Branding
YouTube Branding
A. Einheitliches Intro und Outro:

Habe ein stilvolles, standardisiertes Intro und Outro für alle deine Videos. Achte darauf, dass die Videos immer deine Marke widerspiegeln. Ein kreatives Video-Intro ist ein Aufhänger für die Zuschauerbindung und ein kreatives Video-Outro ist ein Aufhänger, durch den du Abonnenten gewinnen und das Engagement in den sozialen Medien steigern kannst.

Zur Vereinfachung solltest du einen Videomacher beauftragen (der Videos in Adobe Premiere Pro oder AfterEffects erstellen kann), um eine gemeinsame Vorlage für dein Video-Intro zu erstellen. Beispiel: 1 Intro-Vorlage für normale Videos, 1 Intro-Vorlage für Vlogs oder AMA-Videos und 1 extra Intro-Vorlage für Zufallsvideos.

Wenn du zu wenig Budget hast, kannst du diese budgetfreundlichen Videobearbeitungsprogramme verwenden oder mit Adobe Spark kostenlos loslegen. Wenn du dich nicht mit der Videobearbeitung beschäftigen willst, kannst du auch mit Vorlagen von Videohive.net beginnen.

B. Wasserzeichen auf jedem Video:

Viele Nutzer ziehen es vor, das Video auf ihr Gerät herunterzuladen, um es offline anschauen zu können oder es für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. Mit einem Wasserzeichen kannst du sicherstellen, dass das Video unter deiner Autorität bleibt. Ein Wasserzeichen verhindert den Missbrauch deines Videos und der darin enthaltenen Personen.

C. Keine urheberrechtlich geschützte Musik:

Die Verwendung von urheberrechtlich geschützter Musik ist ein großes No-No! Versuche, Musik aus der YouTube-Audiobibliothek zu verwenden, die kostenlose Musik und Soundeffekte bietet, oder von NCS (No Copyright Sounds) lizenzfreie Musik.

Wenn du einen musikbezogenen Kanal hast, empfehlen wir dir, Plattformen von Drittanbietern wie Songtradr zu nutzen, die dir helfen, deine Musik überall zu verbreiten und zu lizenzieren. Songtradr, hilft Künstlern, die Kontrolle über ihre Veröffentlichungsrechte und Tantiemen zu behalten.

15) Video Engagement
YouTube Video Engagement
Video Engagement bedeutet, wie sehr dein Publikum mit deinen Inhalten interagiert. Oft braucht es etwas mehr Aufmerksamkeit von deiner Seite aus. Aber es ist es wert. Hier sind einige wichtige Strategien, um das Video-Engagement zu steigern:

Dies ist ein No-Brainer. Ermuntere die Zuschauer auf kreative Weise zu Likes, Kommentaren, Teilen und Abos.
Führe "Giveaways" durch. Es wird dir helfen, einen positiven ROI in Bezug auf Sichtbarkeit, Autorität und sogar Loyalität deines Publikums zu erzielen.
Arbeite mit anderen YouTubern zusammen
Bitte deine Zuschauer, eine Frage im Kommentarbereich zu stellen
Veranstalte Wettbewerbe. Beispiel: Sag deinen Zuschauern, dass du die beste Frage aus dem Kommentarbereich im nächsten Video beantworten wirst oder die 5 kreativsten Fragen bekommen tolle Geschenke.
Power-Tipp: Neben dem YouTube-Engagement kannst du dein Publikum auch außerhalb von YouTube einbinden, indem du es auf deine persönlichen Plattformen lenkst (wie deine Website, E-Mail-Newsletter und andere Social-Media-Accounts). Selbst wenn deine Zuschauer nicht auf das Glockensymbol geklickt haben, erhalten sie trotzdem über deinen E-Mail-Newsletter oder deine sozialen Medien ein Update zu deinem Kanal oder Produkt. Wie bekommst du also deine YouTube-Besucher in deine E-Mail-Listen? Du machst das, indem du GRATIS herunterladbare (und natürlich wertvolle) Anleitungen, kostenloses Training, exklusive Inhalte, Checklisten, Vorlagen, Skripte, etc. verschenkst. - alles GRATIS. Mit deinen KOSTENLOSEN, hochwertigen Inhalten wollen deine Zuschauer dich definitiv in ihrer E-Mail-Liste haben!

16) Do Not Clickbait
YouTube Do Not Clickbait
Folge immer dem Prinzip von "What you see is what you get" oder WYSIWYG. Millionen "Views" durch Clickbaiting zu bekommen, führt zu massivem Hass. Achte also darauf, dass der Titel des Videos und die Thumbnails genau auf deinen Videoinhalt abgestimmt sind.

Wir alle stoßen auf Clickbaity-Videos in unserem YouTube-Feed. Und wenn du jemals solche Videos angeklickt und angeschaut hast, hast du entweder den Dislike-Button gedrückt oder den Kanal abbestellt, manchmal sogar gemeldet und blockiert.

Es ist an der Zeit, dass sich jeder Creator darauf konzentriert, ein Vermächtnis zu schaffen. Das wird nicht in zwei Wochen passieren und es braucht Jahre, um loyale Follower durch wirklich wertvolle Inhalte aufzubauen. Konzentriere dich auf die großen Gewinne, anstatt auf die kurzfristigen Gewinne. Wenn du dich auf die Anzahl der Aufrufe konzentrierst, wirst du kurzfristige Entscheidungen treffen, die deine langfristigen Ergebnisse und dein gesamtes Vermächtnis stark beeinflussen.

Verfolge nur ethische Strategien mit allen möglichen Mitteln.

17) Engagiere dich mit der Community
YouTube Engagiere dich mit der Community
Hier erfährst du, wie du dich effektiv mit deiner Community engagieren kannst:

Nutze die Macht der YouTube-Funktion "Premieren".
Lade Beiträge mit der Story-Funktion von YouTube hoch.
Antworte auf jeden Kommentar. Viele von euch werden dem vielleicht nicht zustimmen, aber das ist essentiell, wenn du auf lange Sicht gewinnen willst. Hast du dich schon einmal gefragt, wie dir diese kleinen Konversationen helfen können? Diese kleinen Konversationen können dir ehrliches Feedback geben und dich tiefgreifendes Konsumentenverhalten kennenlernen lassen, das du in einer Design Sprint Session vielleicht nie entdecken würdest.
Wieder ein No-Brainer - Führe Umfragen durch. Sei so kreativ wie möglich, wenn du die Fragen und Antworten der Umfrage entwirfst. Umfragen sind wahrscheinlich der einfachste Weg, um in die Wahrnehmung deiner Zuschauer einzutauchen. Im Gegenzug neigst du dazu, inklusivere und nutzerzentriertere Videos zu machen.
Streame so oft wie möglich live. Dein Publikum liebt es, dich roh und radikal zu sehen. Live-Streaming ist vor allem durch Gaming-Kanäle populär geworden. Aber es erweist sich als extrem effektiv für alle Arten von Kanälen. Ohne zu zögern, probiere es aus!
Führe interaktive Q&A-Sessions durch (über die Premiere-Funktion von YouTube). Gib während der Q&A ein Shoutout an die Zuschauer, die die besten Fragen stellen oder eine wertvolle Nachricht weitergeben.
Veranstalte ein Meetup in deiner Stadt für deine Abonnenten. Dies ist eine großartige Investition, um dein Publikum zum Engagement zu bewegen und ein Tor zu einer Fülle von Networking-Möglichkeiten zu öffnen.
18) Promote
YouTube Promote Video
Um sicherzustellen, dass jedes Video die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient, solltest du mit 360-Grad-Digitalmarketing noch einen Schritt weiter gehen.

Promote deine Videos auf Social Media Plattformen wie Instagram, Quora, Twitter, Facebook, Snapchat/TikTok, LinkedIn, Whatsapp und so weiter.
Wenn du 10.000+ Abonnenten hast, bietet dir YouTube an, einen Beitrag im Community-Bereich zu teilen. Wenn du mehr als 10k+ Abonnenten hast: gehe zu einem deiner Videos: klicke auf das "Teilen"-Symbol -> klicke auf den roten Button "als Beitrag teilen" -> schreibe eine aussagekräftige Beschreibung -> klicke auf "Senden". Weitere Methoden kannst du auch hier lernen.
Bewirb dein Video, indem du den Videolink in einen deiner Blogartikel einbettest (wenn du schreibst). Dies wird die Zuschauerzahl erhöhen, wenn viele Leute deinen Blog lesen.
Erfahre hier mehr über datengesteuerte digitale Marketingdienstleistungen.

19) Merchandise .
YouTube-Merchandise
Verkaufe deine Produkte direkt an dein Publikum mit deinem virtuellen Ladenregal - dem 'YouTube Merchandise' Feature. Die "Merchandise"-Funktion von YouTube ist dein Tor zu einer parallelen Einnahmequelle.

Du unterrichtest zum Beispiel Kunst & Handwerk auf deinem YouTube-Kanal. Du kannst dein eigenes Merchandise mit individuellen, von dir hergestellten Produkten auf den Markt bringen und es direkt über YouTube an deine Zuschauer verkaufen.

Klingt interessant? Um dein eigenes Merchandise zu starten, kannst du mit diesem KOSTENLOSEN Kurs beginnen.

Wenn du kein Merchandise hast, kannst du auch Affiliate-Einkommen haben (d.h. du wirst dafür bezahlt, dass du Produkte an deine Zuschauer vermittelst). Um Affiliate-Einkommen zu erhalten, solltest du diesen definitiven Leitfaden für Affiliate-Marketing lesen.

20) Keyword Rich Transcript
YouTube Keyword Rich Transcript
Ziehe dein Ziel organisch an. Und um das zu tun, brauchst du ein Keyword Rich Transcript. Dein Video-Transkript sollte aus den besten Keywords bestehen, die du ansprichst. Wenn es in deinem Video zum Beispiel um ein Softwareprodukt geht, solltest du den Namen der Software in den ersten 30 Sekunden deines Videos erwähnen. Dies wird YouTube (und Google) helfen, dein Video klar zu verstehen.

Power-Tipp: Füge deine eigenen Untertitel und CC (Closed Captions) hinzu, um ein keywordreiches Transkript zu erhalten. Untertitel & CC helfen YouTube ungemein, besser zu crawlen. Außerdem öffnet es dein Video für ein größeres Publikumsspektrum, das verschiedene Sprachen spricht, einschließlich hörgeschädigter Zuschauer. Wir empfehlen die Verwendung des Tools Rev oder Translate by Humans.

Bonuswissen
YouTube Bonus Wissen
Google ist nun in der Lage, bestimmte Teile eines Videos zu extrahieren und diese als Featured Result für die Suchanfrage eines Nutzers in der Suchmaschine anzuzeigen. Wenn du also zum Beispiel ein 8-minütiges Rezeptvideo zum Thema "Wie man Pasta macht" hast und ein Nutzer in Google nach den Zutaten von Pasta sucht, könnte ihm der Teil deines Videos angezeigt werden, in dem du die Zutaten beschreibst. Es gibt jedoch keine genaue Methode, um zu bestimmen, wie Google ein Video als würdig erachtet, als Featured Result angezeigt zu werden. Der einzige Weg, wie du darauf hoffen kannst, dort hochzukommen, ist die richtige Strukturierung deines Videos mit einem ordentlichen Transkript. Daher solltest du eine genaue Videotranskription haben, da Google Snippets aus deinem Video extrahiert, um es für die gewünschte Suchanfrage des Nutzers anzuzeigen
Erreiche Youtube SVO (Suggestive Video Optimierung): Wenn es um Youtube SEO geht, solltest du dich darauf konzentrieren, den Bereich "Vorgeschlagene Videos" zu treffen. Um dies zu erreichen, solltest du versuchen, ähnliche Beschreibungen und Tags für die Videos deiner Konkurrenten zu finden, die bereits auf den vorderen Plätzen ranken. "Ähnlich" bedeutet nicht, eine Kopie der beliebtesten Videos zu produzieren, sondern ein ähnliches Thema kreativer zu gestalten. YouTube sagt, dass wenn deine Metadaten mit den Metadaten eines anderen Videos übereinstimmen, dann ist es wahrscheinlich, dass du in der YouTube-Vorschlagsseite aufgenommen wirst. Die Idee ist, kein spammiger oder redundanter Stealer zu sein, sondern neben den anderen beliebten Videos deiner Nische zu ranken.
Ein Video rund um das anspruchsvollste Keyword zu erstellen, ist eine mächtige Strategie, um organische Zugkraft zu gewinnen. Die Strategie besteht darin, eine organische Traffic-Maschine für deinen YouTube-Kanal zu schaffen, so dass du nicht jedes Mal für das Schalten von Ads ausgeben musst. Um also massiven organischen Traffic zu gewinnen, ist es sehr wichtig, dass du Inhalte erstellst, die eine massive Nachfrage haben.
Und wie findest du Keywords heraus, die "massive Nachfrage" haben? Durch sorgfältige Keyword-Planung und -Recherche.

Suche nach dem Keyword/Thema (aus deinem Video), das du in den YouTube-Ergebnissen an erster Stelle ranken möchtest. Setze dann "_" (Unterstrich) vor das gesuchte Keyword. Dies zeigt die Phrasen an, die Menschen zusammen mit dem gesuchten Keyword verwenden.

Bsp: Wenn dein Keyword "Suppen" ist, sind hier einige Suchanfragen, die du in der YouTube-Suchleiste eingeben kannst:

_ Suppen
Wie man _ Suppen
Die Suchvorschlagsfunktion von YouTube zeigt Vorschläge an, während du in der Suchleiste tippst. Verwende diese automatisch vorgeschlagenen Keywords in deinem Titel, deiner Beschreibung und deinen Video-Tags.

KOSTENLOSER PDF INSIDER REPORT

Dein Affiliate Marketing Report 2021
Sichere dir jetzt Gratis mein Affiliate Marketing Report inkl. Checkliste
Jetzt Gratis 
close-link
KOSTENLOSER PDF INSIDER REPORT
Dein Affiliate Marketing Report 2021
Jetzt Gratis Report Sicher
close-image